<

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

>

SKN St. Pölten Juniors - SV Sparkasse Leobendorf

0:0

SV Sparkasse Leobendorf: 01 Lukas Schwaiger, 04 Fatih Ekinci  , 05 Deniz Tokgöz, 08 Sascha Viertl (85.: Oktay Yendi), 09 Mario Konrad, 13 Oliver Pranjic, 14 Coskun Kayhan, 17 Florian Koppensteiner, 18 Mario Rekirsch (70.: Goran Kreso), 19 Matthias Gabler, 20 Kristian Babic

SKN St. Pölten Juniors: T Lukas Wackerle, 04 Sandro Lukic-Grancic, 06 Mario Walter, 08 David Sauer, 09 Lukas Heinicker (89.: Michael Haag), 15 Noah Steiner, 23 Eric Schnürer, 27 Julian Keiblinger, 28 Alec Flögel (67.: Lorenz Grabovac), 29 Anto Ljubicic, 30 Nikola Despotovic (90+2.: Gabriel Hausmann)

Tor: -

Gelbe Karte: 74.: Fatih Ekinci (Foul)

Rote Karte: -

Gelb-Rote Karte: -

Sportanlage Obergrafendorf am 12.4.19 19:00, Marik, 200

>> Bericht bei fussballoesterreich.at >>


Junge Wölfe punkten gegen Leobendorf

 

Publiziert von Wolfgang Wallner am 13. Apr. 2019

 

Eine Nullnummer als Erfolgserlebnis - mit einer extrem jungen Truppe knöpfen die Landeshauptstädter Konrad & Co. ein Remis ab.

 

Richtig happy mit dem Punkt waren nur die St. Pöltner. "Ich freu' mich extrem für die Burschen, sie haben sich sehr gut verkauft", zieht SKN-Trainer Thomas Flögel Bilanz. Nach dem Auswärtserfolg gegen Traiskirchen blieben die Jungwölfe wieder ohne Gegentreffer. Und das trotz zahlreicher Ausfälle, die zur jüngsten Elf dieser Saison geführt haben. Leobendorf fand je länger das Spiel dauerte umso weniger Mittel, die Defensive der Landeshauptstädter zu knacken.

 

Feldvorteile ohne Nutzen

 

"Enttäuschend", seuzt Leobendorfs Trainer Sascha Laschet, "wir haben mehr für das Spiel gemacht, aber nur in der ersten Halbzeit einigermaßen Zwingendes produziert." Freilich hatten auch die Heimischen im Konter ihre Möglichkeiten. Eric Schnürer traf aus kurzer Distanz einen Volley nicht voll, Julian Keiblinger hatte bei einem Pressball kurz vor der Linie das Nachsehen.

 

Als dann ein Freistoß von Oliver Pranjic (91.) an Freund und Feind vorbei in den Armen von Lukas Wackerle landete, war die Punkteteilung besiegelt. Für Leobendorf war's die achte ungeschlagene Partie in Folge.

 

 

 

Quelle: meinfussball.at